Zur Startseite

FAQ (FREQUENTLY ASKED QUESTIONS) ZUR MITGLIEDSCHAFT IM AvD

(Stand Januar 2014)

A. ALLGEMEINES ZUR MITGLIEDSCHAFT IM AvD

1. WANN BEGINNEN MEINE MITGLIEDSCHAFT IM AvD UND DIE MÖGLICHKEIT ZUM ABRUF VON AvD CLUBLEISTUNGEN?

Ihre Mitgliedschaft im AvD beginnt zu dem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt, sofern sich der Mitgliedschaftsantrag vollständig ausgefüllt und verarbeitungsfähig im Verfügungsbereich des AvD befindet, frühestens jedoch am Folgetag um 0:00 Uhr. Sie können AvD Clubleistungen abrufen frühestens um 0:00 Uhr am Tag nach Eingang Ihres Mitgliedschaftsantrages oder zum gewünschten späteren Zeitpunkt, wenn der erste Beitrag fristgerecht gezahlt worden ist; maßgeblich ist der Zahlungseingang beim AvD. Wird der Erstbeitrag erst nach dem Beginn der Mitgliedschaft im AvD angefordert und alsdann ohne Verzug gezahlt, so besteht die Möglichkeit zum Abruf ab dem Beginn. Für Ereignisse, die bereits vor Beginn der Mitgliedschaft eingetreten sind, können keine AvD Clubleistungen abgerufen werden. 

2. WANN MUSS ICH MEINEN BEITRAG ZAHLEN?

Der Beitrag ist im Voraus zu zahlen. Folgebeiträge sind jeweils zu Beginn des neuen Beitragsjahres fällig, also wenn ein neues Jahr der Mitgliedschaft (Beitragsjahr) beginnt. 

3. WANN ENDET DIE MÖGLICHKEIT ZUM ABRUF VON AvD CLUBLEISTUNGEN?

Die Mitgliedschaft dauert in der Regel zunächst ein Jahr und verlängert sich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens 3 Monate vor dem jeweiligen Ablauf postalisch gekündigt wird. Maßgebend ist der Zugang der Kündigung beim AvD. Mit dem Ende der Mitgliedschaft endet auch die Möglichkeit zum Abruf von AvD Clubleistungen. Der AvD ist zudem dann nicht zur Leistung verpflichtet, wenn der Erst- oder Folgebeiträge nicht rechtzeitig gezahlt worden sind, insbesondere wenn die in einer Mahnung genannte Frist ohne unwiderrufliche Zahlung verstrichen ist. Verspätete Beitragszahlungen führen keinen rückwirkenden Schutz herbei. 

4. HABE NUR ICH DIE MÖGLICHKEIT ZUM ABRUF VON AvD CLUBLEISTUNGEN?

Die Mitgliedschaft im AvD ist personenbezogen. Die AvD Clubleistungen können nur vom Mitglied selbst in Anspruch genommen werden; eine Übertragung an Dritte ist nicht möglich. Etwas anderes gilt lediglich für Leistungen, für die der AvD eine Gruppenversicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, Königinstraße 28, 80802 München abgeschlossen hat und soweit hierin Leistungen für mitversicherte Personen vorgesehen sind (vgl. hierzu B 1. b).

5. WAS GIBT ES BEI DEN AvD CLUBLEISTUNGEN ZU BEACHTEN?

Die AvD Clubleistungen werden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, für die Auswahl der Partner und deren Leistungen kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Sofern für AvD Mitglieder keine speziellen Regelungen mit dem jeweiligen AvD Partner vereinbart sind, gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Partner bzw. die für AvD Mitglieder geltenden Regelungen für die AvD Clubleistungen. Alle AvD Clubleistungen werden laufend aktualisiert und ggf. in der Zeitschrift AUTO TEST mit integriertem Motor & Reisen-Teil, dem AvD Newsletter sowie sonstigen Kommunikationsmitteln erläutert und veröffentlicht; achten Sie bitte auf die jeweilige Gültigkeitsdauer. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der AvD das Spektrum seiner Clubleistungen jederzeit – etwa in Art und Umfang, auch in der Zusammenstellung – ändern kann. Aktualisierungen finden Sie unter: www.avd.de/versicherungsbedingungen

B. ZUR AvD MITGLIEDSCHAFT

1. WELCHE LEISTUNGEN ERHALTE ICH NACH EINER PANNE ODER EINEM UNFALL?

a) Die AvD Clubleistungen nach einer Panne oder einem Unfall müssen über die AvD Notrufzentrale angefordert werden und umfassen:

  • die Pannen- und Unfallhilfe ab dem Ereignisort durch einen AvD Pannenhelfer oder AvD Servicepartner, um die Fahrbereitschaft am Ereignisort herzustellen. Eine Panne liegt bei einem Brems-, Betriebs- oder Bruchschaden vor. Ein Unfall liegt vor, wenn ein Ereignis unmittelbar von außen plötzlich mit mechanischer Gewalt auf das Fahrzeug eingewirkt hat.
  • wenn eine Hilfe am Ereignisort nicht möglich ist, die Abschlepphilfe durch einen AvD Pannenhelfer oder AvD Servicepartner bis zur nächsten geeigneten (Fach-)Werkstatt oder zum von Ihnen gewünschten, in höchstens gleicher Entfernung liegenden Ort, einschließlich Transport von Gepäck und Ladung; Tiere und gewerblich beförderte Waren werden jedoch dann nicht transportiert, wenn der Transport zusammen mit dem Fahrzeug nicht möglich ist.
  • Die Kostenübernahme für die AvD Clubleistungen Pannen-, Unfall- und Abschlepphilfe ist dann nicht möglich, wenn ein Erstattungsanspruch gegen Dritte besteht, gleiche Leistungen aufgrund derselben Ursache von Dritten bereits erbracht oder Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Der AvD behält sich vor, ggf. Dritte – auch rückwirkend – in Regress zu nehmen.

b) Zusätzlich hat der AvD zu Ihren Gunsten einen Gruppenversicherungs-Vertrag mit der Allianz Versicherungs-AG, Königinstraße 28, 80802 München (nachfolgend Allianz genannt), abgeschlossen, bei der Sie Leistungsansprüche auch direkt geltend machen können. Der Versicherungsschutz gilt für die abgesicherten Ereignisfälle, ausgenommen der Leistungen „Fahrzeugtransport nach Fahrzeugausfall“ und die „Zusätzliche Kfz-Haftpflichtversicherung im Ausland“ (Mallorca-Police), bei welcher der Versicherungsschutz innerhalb der geographischen Grenzen Europas gilt, weltweit. Der weltweite Versicherungsschutz umfasst etwa die Bergung des Fahrzeuges nach einer Panne oder einem Unfall, Leistungen nach Fahrzeugausfall (wie etwa Weiter- oder Rückfahrt), Fahrzeugabholung nach Fahrerausfall, Krankenrücktransport und Rückholung von Kindern. Ein Leistungsanspruch besteht auch dann, wenn ein auf das AvD Mitglied zugelassenes oder ein ausschließlich von ihm persönlich genutztes Fahrzeug gestohlen wurde. Die „Allgemeinen Bedingungen zur Gruppen-Versicherung“ werden Ihnen zusammen mit Ihren Unterlagen zur AvD Mitgliedschaft zugesandt.

2. WIE VERHALTE ICH MICH, UM HILFE NACH EINER PANNE ODER EINEM UNFALL ZU ERHALTEN?

Nach einer Panne oder einem Unfall fordern Sie immer ausdrücklich die Hilfe des AvD an, auch an den Autobahn-Notrufsäulen oder bei der Polizei, und weisen Sie sich als Mitglied im AvD aus. Die AvD-24-Stunden-Notrufzentrale erreichen Sie aus dem In- und Ausland unter +49 69 66 06 600; speichern Sie diese Nummer gleich in Ihrem Handy ein! Machen Sie beim Notruf Ihre Angaben zum Ereignisfall vollständig und ruhig; folgen Sie den Fragen der AvD Notrufzentrale und ihren Hinweisen. 

3. FÜR WELCHES FAHRZEUG BESTEHT SCHUTZ?

Der Schutz gilt für Krafträder mit mehr als 50 ccm Hubraum, als Personenwagen zugelassene Fahrzeuge (ausgenommen Mietwagen, Taxen und Selbstfahrervermietfahrzeuge) sowie Campingfahrzeuge mit bis zu 4t zulässigem Gesamtgewicht, jeweils unter Einschluss mitgeführter Wohn-, Gepäck- oder Bootsanhänger. Voraussetzung ist, dass das im Ereignisfall betroffene Fahrzeug vom AvD Mitglied geführt worden ist.
Nicht geschützt sind Schrottfahrzeuge, von der Polizei beschlagnahmte und/oder sichergestellte Fahrzeuge (oder deren Ladung), Fahrzeuge bei gewerbsmäßiger Personenbeförderung, nicht zugelassene Fahrzeuge und Fahrzeuge, die zu Zwecken einer Probe- oder Überführungsfahrt (letztere z.B. mit rotem Händler-Kennzeichen) geführt werden.

4. WAS IST DER WELTWEITE KRANKENRÜCKTRANSPORT?

Auch die Leistungen des weltweiten Krankenrücktransports hat der AvD für Sie bei der Allianz über den abgeschlossenen Gruppenversicherungs-Vertrag abgesichert; bei der Allianz können Sie Leistungsansprüche auch direkt geltend machen. Die „Allgemeinen Bedingungen zur Gruppen-Versicherung“ werden Ihnen zusammen mit Ihren Unterlagen zur AvD Mitgliedschaft zugesandt. Im Rahmen dieser Bedingungen haben Sie Anspruch auf den medizinisch notwendigen oder medizinisch sinnvollen Rücktransport aus dem Ausland zu einem Krankenhaus an Ihrem Wohnsitz in Deutschland oder einem anderen geeigneten Krankenhaus in Deutschland. Diesen Rücktransport organisiert der AvD für Sie. Fordern Sie hier immer die Hilfe des AvD an. Die Kostenübernahme für den weltweiten Krankenrücktransport ist dann nicht möglich, wenn eine andere Rückholkostenabsicherung besteht.

C. ZUR (EHE-)PARTNER-MITGLIEDSCHAFT

1. WANN KANN ICH EINE (EHE-)PARTNER-MITGLIEDSCHAFT ABSCHLIESSEN?

Sofern Ihr (Ehe-)Partner bereits Mitglied im AvD ist, haben Sie die Möglichkeit zu diesem Hauptmitglied im AvD (Ehe-)Partner-Mitglied zu einem ermäßigten Jahresbeitrag (z. Zt. 22,00 € / Jahr) zu werden. Sofern Ihr (Ehe-)Partner noch kein Mitglied im AvD ist, können Sie die Haupt- und (Ehe-)Partner-Mitgliedschaft selbstverständlich auch zeitgleich gemeinsam beantragen. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie und Ihr (Ehe-)Partner eine identische Wohnanschrift in Deutschland haben.
 
2. WIE ZAHLE ICH DEN BEITRAG?

Am besten erteilen Sie uns für beide Mitgliedsbeiträge eine einheitliche Einzugsermächtigung, mit der wir dann zukünftig beide Beiträge von einem Konto abbuchen können. Wenn dies nicht gewünscht ist, können Sie und Ihr (Ehe-)Partner den Beitrag selbstverständlich auch getrennt, z.B. per Bankeinzug von Ihrem Konto, zahlen. Den ersten Beitrag stellt AvD Ihnen i. d. R. mit der Bitte um Überweisung in Rechnung.

3. WAS GESCHIEHT, WENN DAS HAUPTMITGLIED NICHT MEHR AvD MITGLIED IST?

Endet die Hauptmitgliedschaft Ihres (Ehe-)Partners, wird Ihre bisherige (Ehe-)Partner-Mitgliedschaft automatisch in eine eigene Hauptmitgliedschaft zum regulären Jahresbeitrag (z. Zt. 64,90 €/Jahr) umgestellt. Gleiches gilt für den Fall, dass keine identische Wohnanschrift mehr gegeben ist.

D. ZUR HANDHABUNG VON DATEN

1. WER SPEICHERT MEINE DATEN?

Ihre Daten werden für den AvD bei der zuständigen Tochtergesellschaft, der AvD Wirtschaftsdienst GmbH, Lyoner Straße 16, 60528 Frankfurt am Main, gespeichert und verarbeitet.

2. WERDEN MEINE DATEN WEITERGELEITET?

Sie willigen ein, dass der AvD und die zu seinem Verbund gehörenden Gesellschaften im erforderlichen Umfang allgemeine Mitgliedschafts- und Leistungsdaten, die sich aus den Antragsunterlagen oder der Durchführung der Mitgliedschaft im AvD ergeben (wie etwa zu den Beiträgen, zum Abruf von AvD Clubleistungen oder zu Vertragsänderungen), in gemeinsamen Datensammlungen führen und diese Daten dann an Partner des AvD übermitteln darf, soweit dies zur Erbringung von vertraglich vereinbarten AvD Clubleistungen unabdingbar (zum Beispiel an AvD Servicepartner oder die Allianz Versicherungs-AG) oder sonst im Rahmen des vom AvD zugunsten der Mitglieder im AvD verfolgten Konzepts sinnvoll ist. Gesundheitsdaten dürfen ausschließlich zur Erbringung der erforderlichen Hilfeleistung an die hiermit betrauten Stellen (wie Notrufstation, Ärzte, Hilfsdienste) übermittelt werden.

3. ERHALTE ICH WEITERE INFORMATIONEN ZUM AvD UND SEINEN CLUBLEISTUNGEN?

Sie erklären sich – selbstverständlich jederzeit widerruflich – einverstanden, dass Ihre allgemeinen Mitgliedschafts- und Leistungsdaten für Ihre Beratung und Betreuung im Rahmen der Mitgliedschaft im AvD in Bezug auf alle Clubleistungen des AvD und der zu seinem Verbund gehörenden Gesellschaften genutzt werden; dies gilt insbesondere auch für schriftliche Kontakte.
Wenn Sie den zusätzlich Service des AvD nutzen möchten und Informationen zu den Clubleistungen und Angeboten des AvD und der zu seinem Verbund gehörenden Gesellschaften ganz praktisch auch per E-Mail oder Telefon erhalten möchten, vermerken sie dies ganz einfach auf Ihrem Mitgliedsantrag oder rufen Sie uns unter 069 6606-300 an!

Beliebte Seiten

Beliebte Seiten

Quicklink

AvD Mitgliederservice

069 6606-500

Vorteilsangebot

Der AvD bietet seinen Mitgliedern viele Vorteile, schauen Sie selbst! mehr...

Service Garantie

Bei einer Panne kommt es auf schnelle und kompetente Hilfe an!