AvD Sachsen Rallye

Ritt auf der Rasierklinge

Auf den ultraschnellen Asphaltprüfungen der AvD Sachsen Rallye rund um Zwickau waren Rainer Noller / Stefan Kopczyk (Abstatt / Heilbronn) in ihrem Porsche 911 GT3 am schnellsten unterwegs. Sie absolvierten die zwölf Wertungsprüfungen (WP) mit einer Gesamtlänge von 135,16 Kilometern in 1:11:05,9 Stunden. Damit lagen sie knappe 4,2 Sekunden vor Fabian Kreim / Frank Christian (Fränkisch-Crumbach / Oberhausen) im Skoda Fabia R5.

Es war schon vorher klar, dass dies eine spannende Geschichte wird, denn die schnellen Pisten rund um Zwickau waren für die angetretene Porsche-Armada ein optimales Jagdrevier. Der amtierende deutsche Rallye-Meister und Lokalmatador Ruben Zeltner (Lichtenstein) war allerdings schon früh aus dem Favoritenkreis. Fahrwerks- und Getriebeprobleme am Porsche 911 GT3 bremsten ihn ein, eine zu viel gefahrene Runde auf dem Zuschauerrundkurs ‚Glück-Auf-Brücke‘ mitten in Zwickau warf ihn dann endgültig weit zurück. „Mein Fehler, ich hätte besser auf meine Frau und Co-Pilotin hören sollen“, bekannte Zeltner. Die Samstagsetappe begann er mit zwei Bestzeiten. „Dann war ich vor einer Kurve zu optimistisch und rutschte in den Graben“, erklärte er seinen Ausfall.“ Noller übernahm das Zepter und gab die Gesamtführung und damit auch den Sieg in der Division 3 bis ins Ziel nicht mehr ab. „Ich bin total überwältigt und hab keine Worte mehr. Das ist der größte Tag in den 28 Jahren, in denen ich jetzt schon Motorsport betreibe“, strahlte der Schwabe im Ziel und ergänzte, „Ich hab schon so viel gemacht, aber ich war noch nie so nah am Limit. Das war ein Ritt auf der Rasierklinge, aber es hat sich gelohnt.“

Ein Film zum Thema

Endstand nach 12 Wertungsprüfungen (135,16 Kilometer)
Platz Fahrer Rennwagen Zeit
1. Rainer Noller / Stefan Kopczyk (Abstatt / Heilbronn) Porsche 911 GT3, Div. 3 1:11:05,9 Std.
2. Fabian Kreim / Frank Christian (Fränkisch-Crumbach / Oberhausen) Skoda Fabia R5, Div. 1 + 0:04,2 Min
3. Yannik Neuville / Jürgen Heigl (B-Tiefenbach / A-Berg im Attergau) Skoda Fabia S2000, Div. 1 + 2:00,0 Min
4. Christian Riedemann / Lara Vanneste (Sulingen / Lux) Peugeot 208 T16 R5, Div. 1 +2:03,5 Min
5. Peter Corazza / Jörn Limbach (Oelsnitz / Ermsleben) Mitsubishi Lancer R4, Div. 1 + 2:54,6 Min
6. Jürgen Geist / Fred Winklhofer (Wohlmuthausen / Pocking) BMW M3, Div. 3 + 3:19,7 Min
7. Philipp Knof / Anne Katharina Stein (Wülfrath / Wutha-Farnroda) Citroen DS3 R3Tmax, Div. 4 + 3:47,5 Min
8. Raphael Ramonat / Nanett Center (Trusetal / Radebeul) Mitsubishi Lancer, Div. 2 + 4:04,5 Min
9. Nico Leschhorn / Stefan Schork (Hungen / Grünberg) Peugeot 207 S2000, Div. 1 + 5:13,7 Min
10. Hermann Gaßner junior, Ursula Mayrhofer (Surheim / A-Siering) Toyota GT 86, Div. 4 + 5:47,1 Min

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ihr Browser ist veraltet, oder unterstützt die benötigten Funktionen nicht.
Bitte aktualisieren Sie, auch im Interesse der Sicherheit Ihres Computers, auf eine aktuelle Version.